Problemzone Lockdown

 

Die Regierung kann keine Belege für die Wirksamkeit der Lockdownmaßnahmen nennen. Das ergab eine Anfrage des Journalisten Reitschuster am 09.04.21 bei der Bundespressekonferenz.

https://reitschuster.de/post/bundesregierung-nennt-keine-belege-fuer-die-wirksamkeit-des-lockdowns/

 

Es gibt aber bedeutsame Studien die eine Nutzen-Schaden-Abwägung von Lockdowns detailliert vorgenommen haben. Die Ergebnisse fallen ernüchternd aus. Die Schäden überwiegen offensichtlich bei weitem den Nutzen. Mit die bedeutsamste Studie von Ioannidis et al. zitiert die WHO im Bulletin vom 15.01.21.

 

Nachfolgend einige wichtige Metastudien und Einzelstudien zur Bestimmung des Nutzen-Wirkung Verhältnisses von Lockdown-Maßnahmen.

Transparenztest regt an, die Verantwortlichen der Politik dazu aufzufordern, im Sinne einer transparenten Informationspolitik folgendes zu liefern:

  • eine Stellungnahme abzugeben, welche wissenschaftlichen Studien ihren Lockdown-Maßnahmen zugrunde liegen

  • zu erklären, inwieweit und in welchem Umfang eine Kollateralschäden Abwägung vorgenommen wurde

  • zu erklären, inwieweit die Ergebnisse der nachstehend genannten Lockdown-Studien zu Nutzen-Schäden in ihre Entscheidung eingeflossen sind

Lockdown-Studien 

  • Bianchi, Francesco, Bianchi, Giada & Song, Dongho (2021). The Long-term Impact of the COVID-10 Unemployment Shock on Life Expectancy and Mortality Rates.National Bureau of Economic Research, Working Paper #2830

  • Bjornskov, Christian (2021). Did Lockdown Work? An Economist’s Cross-Country Comparison. CESifo Economic Studien

  • Douglas W. Allen et al. (April 2021). Covid Lockdown Cost / Benefits, Critical Assessment of the Literature, Canada

  • Office of National Statistics, UK (2021): Deaths registered weekly in England and Wales, provisional: week ending 26 February 2021.

  • Savaris, R. F., Pumi, G., Dalzochio, J. & Kunst, R. (2021). Stay-at-home Policy is a Case of Exception Fallacy: An Internet-based Ecological Study. Scientific Reports 11

  • Yang, Qing et al. (2021). Just 2% of SARS-CoV-2-positive individuals carry 90% of the virus circulating in communities.