RKI: 96% der Covid Todesfälle haben keine Symptome oder keinen klaren Impfstatus

27. Mai 2022


Die letzten verfügbaren RKI Daten zu Todesfällen nach Impfstatus zeigen:


Nur 4% bzw. 201 von 4.962 Covid Todesfällen weisen Covid Symptome und einen klaren Impfstatus (geboostert, doppelt geimpft, ungeimpft) auf.


Insgesamt stehen 201 Covid Todesfälle mit Symptomen und geklärtem Impfstatus 4.761 Covid Todesfällen ohne Symptome oder ohne klaren Impfstatus gegenüber. Nur rund 4% aller Covid Todesfälle sind folglich hinsichtlich Symptome und Impfstatus geklärt. 96% der "offiziell deklarierten" Covid Todesfälle gehen nicht in die Bewertung der Impfeffektivität ein.


Die Daten sind nicht vollständig, da die Fälle mit unklarem Impfstatus sowohl bei den symptomatischen als auch bei den Fällen ohne Symptome nicht aufgeschlüsselt werden.


Die Daten sind so nicht belastbar. Seriöse Schlussfolgerungen hinsichtlich Impfdurchbrüche nach Impfstatus bzw. Impfeffektivität können so nicht gezogen werden.


RKI Wochenbericht vom 28.4.22 mit letzten Daten zu Impfdurchbrüchen


Im RKI Wochenbericht 28.4.22 werden für einen 4-Wochen Zeitraum folgende symptomatische Todesfälle nach Impfstatus angegeben:

  • 107 Ungeimpfte

  • 22 Doppelt Geimpfte

  • 72 Geboosterte

RKI Wochenbericht Tabelle 3: Impfstatus der symptomatischen COVID Fälle

RKI Wochenbericht 28.4.22: Impfstatus der symptomatischen COVID 19 Fälle in MW 13-16/2022
RKI Wochenbericht 28.4.22: Impfstatus der symptomatischen COVID 19 Fälle in MW 13-16/2022

Die Daten dieser Tabelle stehen ohne Bezug zu den gesamten Covid Todesfällen in diesem Zeitraum. Sie geben nur symptomatische Todesfälle an und nur Fälle mit klarem Impfstatus.


RKI Tabellen mit Fallzahlen sind vom Wochenbericht getrennt und schwer zu finden


Das RKI liefert neben den Wochenberichten auch wöchentliche Tabellen mit Fallzahlen:

"Tabellen mit der Zahl der COVID-19-Todesfälle nach Sterbedatum pro Woche und pro Monat, nach Bundesländern, Geschlecht und Altersgruppen". Diese wurden zuletzt am 25.5.22 veröffentlicht. In dieser aktualisierten Datei sind für die KW 13-16 insgesamt 4.962 Todesfälle gelistet.


Sie beinhalten alle Todesfälle, also sowohl symptomatische als auch unsymptomatische, sowohl geklärte Fälle nach Impfstatus als auch Fälle mit unklarem Impfstatus.


RKI Tagesberichte weisen noch höhere Todeszahlen aus


Darüberhinaus gibt es RKI Tagesberichte mit Fallzahlen auch zu Todesfällen. Im gleichen Zeitraum vom 27.3. bis 24.4.22 wurden entsprechend den einzelnen Tagesberichten insgesamt 5.742 Covid Todesfälle erfasst. Die Todesfälle danach wären folglich nochmal höher als in den wöchentlichen RKI Tabellen. Warum hier eine deutliche Abweichung zu den Tagesberichten besteht, bleibt unklar.


Für die Grafik haben wir vorsichtshalber die niedrigeren Todeszahlen für

KW13-16 aus dem wöchentlichen Bericht vom 25.5.22 genommen.


Die Fallzahlen werden zur Berechnung der RKI Wochenbericht Grafiken benutzt. Sie sind jedoch selbst nicht Bestandteil der Wochenberichte. Durch die Trennung der Fallzahl Tabellen von den Wochenberichten sind sie leicht zu übersehen und schwer zu zuordnen.


RKI Wochenbericht Daten in Bezug zu gesamten Fallzahlen setzen


Tt hat sich aufgrund der intransparenten Darstellung die Mühe gemacht die im RKI Wochenbericht vom 28.4.22 letztmalig dargestellten Impfdurchbrüche nach Impfstatus in Bezug zu den RKI Fallzahlen zu allen Covid Todesfällen des gleichen Zeitraumes in Bezug zu setzen.


Covid Todesfälle nach Impfstatus im Zeitraum 27.3 - 24.4.2022  Transparenztest.de D. Menzel, Rohdaten RKI Wochenbericht 28.4.2022 und RKI Tagesberichte in 4 Wochen
Covid Todesfälle nach Impfstatus im Zeitraum 27.3 - 24.4.2022 Transparenztest.de D. Menzel, Rohdaten RKI Wochenbericht 28.4.2022 und wöchentliche RKI Fallzahlen KW13-16

Die Grafik zeigt alle symptomatischen Todesfälle mit geklärtem Impfstatus im Verhältnis zu allen anderen Covid Todesfällen ohne Symptome oder ohne klaren Impfstatus.


Insgesamt stehen 201 Covid Todesfälle mit Symptomen und geklärtem Impfstatus 4.761 Covid Todesfällen ohne Symptome oder ohne klaren Impfstatus gegenüber. Nur rund 4% aller Covid Todesfälle sind folglich hinsichtlich Symptome und Impfstatus geklärt. 96% der "offiziell deklarierten" Covid Todesfälle gehen nicht in die Bewertung der Impfeffektivität ein.


Das extreme Missverhältnis zeigt, dass die RKI Daten nicht belastbar sind und eine Aussage über Impfeffektivität hinsichtlich Eigenschutz vor Tod nicht belastbar sind.


Sind die restlichen 96% der Todesfälle sogar fast alle ohne Symptome?


Die symptomatischen Todesfälle mit unklarem Impfstatus gibt das RKI nicht als absolute Zahl an. In der Erläuterung erklärt das RKI jedoch im Wochenbericht, dass bei 85% der symptomatischen Fälle der Impfstatus geklärt ist.



Bei dieser RKI Angabe ist unklar, worauf genau die 15 % mit unklarem Impfstatus sich beziehen. Beziehen sie sich auf Neuinfektionen, Krankenhausfälle und Todesfälle?


In anderen Ländern wie UK ist gerade bei Todesfällen der Impfstatus besser geklärt als bei Neuinfektionen. Die angegebenen 15% lassen sich so voraussichtlich auf die Todesfälle eher anwenden als auf die Neuinfektionen.


Zum Vergleich: Bei den englischen UKHSA Daten zu Neuinfektionen war nur bei 4,5% der englischen Bevölkerung der Impfstatus nicht geklärt, bei den Todesfällen lag der Prozentsatz unter 1%. D.h. bei den englischen Daten war bei den Todesfällen der Impfstatus in nahezu allen Fällen bekannt.


Wir machen deshalb folgende Rechnung auf:


Nimmt man die ausgewiesenen RKI Zahlen mit 201 geklärten symptomatischen Todesfällen nach Impfstatus, müssten nach diesen RKI Angaben 15% bzw. weitere 30 symptomatische Todesfälle hinzu kommen bei denen der Impfstatus nicht geklärt ist. Die symptomatischen Todesfälle müssten so nun vollständig sein. Insgesamt ergeben sich dann rund 230 Todesfälle mit Symptomen entsprechend dem RKI Hinweis.


Die rund 230 symptomatischen Todesfälle einschließlich der 15% symptomatischen Fälle mit unklarem Impfstatus machen auch nur 4,6% aus.


Folglich fehlen nach diesen RKI Angaben bei 95,4% bzw. bei rund 4.730 Todesfällen die Covid Symptome obwohl die Todesfälle als Covid Tote deklariert wurden.


Leider können die Daten nicht exakt ermittelt werden, da hier die absoluten Rohdaten vom RKI nicht genannt werden.


Fazit: Auf jeden Fall sind es rund 96% - also fast alle deklarierten Covid Todesfälle - die nicht in die Bewertung nach Impfstatus eingehen.


Die RKI Aussage - Geimpfte sterben seltener an Covid als Ungeimpfte - wird folglich nur aus 4% der gesamten Daten gezogen. Sie beziehen sich zwar nur auf die symptomatischen Todesfälle, stehen jedoch auf einer sehr kleinen Datenbasis. Eine solche Schlussfolgerung unterliegt somit erheblichen Einschränkungen. Die 4% sind vermutlich auch nicht repräsentativ bzw. gleich verteilt in der gesamten Gruppe aller Covid Todesfälle. Vielmehr muss gesagt werden, dass jede Schlussfolgerung aufgrund einer solchen kleinen Gruppe schlichtweg nicht belastbar ist.


RKI stellte das Monitoring zu Impfdurchbrüchen und Impfeffektivität ein


Die RKI Daten waren unvollständig und wenig transparent. Es verwundert deshalb nicht, dass das RKI das wöchentliche Daten Monitoring zu Impfdurchbrüchen und Impfeffektivität gänzlich eingestellt hat.


Im RKI Wochenbericht vom 28.4.22 schlüsselt das RKI letztmalig alle symptomatischen Covid Todesfälle nach Impfstatus auf. Ab den 5.5.22 hat das RKI die Impfdurchbrüche nicht mehr angegeben und auch nicht mehr nach Impfstatus aufgeschlüsselt. Diese quasi Datenzensur ist nicht nachvollziehbar und auf jeden Fall intransparent. Die Daten wurden offensichtlich herausgenommen, um die zunehmenden Impfdurchbrüche und die fehlende Impfeffektivität nicht zeigen zu müssen.


Transparenztest Resümee


Die angegebenen symptomatischen Covid Todesfälle mit geklärten Impfstatus machen nur einen Bruchteil aller Covid Todesfälle aus. Wendet man den vom RKI angegebenen 15% Anteil der Fälle mit unklarem Impfstatus auf die Todesfälle an, ergeben sich rund 4.730 Todesfälle, die folglich keine Symptome hatten. Selbst wenn hier noch Ungenauigkeiten aufgrund der intransparenten Datenlage sich noch zeigen, bleibt als Fazit:


Rund 96% der Todesfälle sind entweder symptomlos oder der Impfstatus ist nicht geklärt.


Aus den verbleibenden 4% Todesfälle lassen sich keine belastbaren Schlüsse hinsichtlich Impfeffektivität ziehen. Dies gilt zumindest solange die restlichen 96% Todesfälle weiter offiziell als Covid Todesfälle gewertet werden.


Die RKI Daten sind unvollständig und kaum nachvollziehbar. Sie geben zum einen die symptomatischen Fälle mit unklarem Impfstatus nicht exakt an. Zum anderen werden die unsymptomatischen Todesfälle nach Impfstatus nicht aufgeschlüsselt aber als Covid Tote weiter gewertet.


Darüberhinaus sind die entscheidenen Falldaten im Wochenbericht nicht beinhaltet. Die Falldaten finden sich nur versteckt auf der RKI Webseite als Exceldatei. Die Daten sind schwer der Berichterstattung zuzuordnen.


Unsere Tt Fragen:

  • Warum stellt das RKI die Berichterstattung über Impfdurchbrüche ein?

  • Warum fordern unsere Medien und Abgeordneten nicht eine hochwertige & transparente Berichterstattung ein?

  • Warum schafft es das RKI nicht anteil- bzw. impfquotenbereinigte Daten zu Impfdurchbrüchen feinteilig über alle Altersklassen je 100.000 zu liefern?

  • Warum werden die Daten nicht vollständig und exakt inklusive Fälle mit unklarem Impfstatus angegeben (sowohl für symptomatische als auch für unsymtomatische) ?

  • Warum wird nicht ausschließlich nur über symptomatische Fälle berichtet?

  • Wie kann es sein, dass rund 96% der Covid Todesfälle offensichtlich keine Covid Symptome hatten? Warum wird nicht explizit darauf hingewiesen?

 

Ohne Sie geht es nicht!


Unser Ziel ist es uns alle für mehr Transparenz und Evidenz zu sensibilisieren.


Wir Bürger haben ein unabdingbares Recht darauf zu erfahren, was wann wie und aus welchen Gründen - ohne unsere Zustimmung - entschieden wird. Da selten die Informationen vollständig und nachvollziehbar gegeben werden, müssen wir wach bleiben und nachfragen.


Stärken Sie uns mit einem kleinen Beitrag den Rücken, damit wir mit Ihrer Unterstützung dies von den Verantwortlichen einfordern können.


Wir danken Ihnen hierfür herzlich an dieser Stelle, da wir aus Gründen des Datenschutzes auf Spenden nicht antworten dürfen.


Hier klicken



https://www.transparenztest.de/unterstuetzen

 

Folgen Sie uns auch auf


https://twitter.com/transparenztest


https://t.me/transparenztest


https://gettr.com/user/transparenztest

 

Quellen:

  • https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Wochenbericht/Wochenbericht_2022-04-28.pdf?__blob=publicationFile

  • https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Projekte_RKI/COVID-19_Todesfaelle.html

  • Beispiel Tagesberichte https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Apr_2022/2022-04-22-de.pdf?__blob=publicationFile