Public Health Scotland: Mehr Todesfälle bei Geimpften als bei Ungeimpften

18. März 2022


Offizielle Public Health Scotland (PHS) Daten über einen 4 Wochen Zeitraum für Schottland zeigen: Nach den Fallraten für Todesfälle je 1 Mio gibt es bei doppelt Geimpften teils bis zu dreifach, bei den Geboosterten teils mehr als doppelt so viele Todesfälle als bei Ungeimpften. Die unstandardisierten Fallraten ergeben sich aus den im Bericht zur Verfügung gestellten Rohdaten.


Public Health Scotland (PHS) hat bis zum 16.02.22 weitgehend transparente Daten zu Neuinfektionen, Notaufnahmen und Todesfällen nach Impfstatus geliefert. Danach wurde von PHS leider intransparenter Weise die Berichterstattung dazu eingestellt und keine Rohdaten, Populationsgrößen und Fallraten mehr heraus gegeben.


Bekannterweise zeigen die Daten von Public Health Scotland (PHS) für Schottland - ähnlich wie die Daten der Gesundheitsbehörde UKHSA für England - dass kein Fremdschutz nach Impfung besteht.


Transparenztest hat sich deshalb die letzten verfügbaren PHS Daten zu Krankenhaus Notaufnahmen und Todesfällen angesehen.


PHS gibt anders wie UKHSA auch die jeweils dazu gehörigen Bevölkerungszahlen nach Impfstatus für Ungeimpfte, einfach, doppelt und dreifach Geimpfte an. Aus den PHS Rohdaten können folglich eindeutig die normalen (rohen) Fallraten je 1 Mio Geimpfte / Ungeimpfte berechnet werden.


Anders wie die UKHSA analysiert PHS die Daten jedoch nicht feinteilig über 8 Altersgruppen. Dafür gibt PHS die altersstandardisierten Fallraten an.

PHS spezifiziert dabei allerdings nicht genau die Methodik zur Ermittlung der altersstandardisierten Fallraten. In unserer Grafik haben wir u.a. deshalb die kaum beeinflussbaren rohen Fallraten veranschaulicht. Die Zahlen sind so vergleichbar mit Daten aus anderen Ländern. Auch das deutsche RKI oder Destatis geben im besten Fall nur die rohen - aber keine altersstandardisierten - Fallraten heraus. Meist werden nur absolute - Impfquoten unbereinigte - Zahlen angeben.


Wichtig: Die nachfolgenden hier dargestellten rohen Fallraten berücksichtigen bereits die unterschiedlichen Impfquoten. Die Daten werden je 1.000.000 angeben und können so direkt miteinander verglichen werden.


Public Health Scotland:

Vergleich Todesfälle je 1.000.000 Geimpfte versus Ungeimpfte für 4 Wochen für Schottland, unstandardisiert

Transparenztest.de Archi.medes, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report:  CoV2 Todesfälle nach Impfstatus je 1.000.000, KW03-06 2022, 16.02.22
Transparenztest.de Archi.medes, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report: CoV2 Todesfälle nach Impfstatus je 1.000.000, KW03-06 2022, 16.02.22

Rot = Dreifach Geimpfte

Orange = Doppelt Geimpfte

Apricot = Einfach Geimpfte

Blau = Ungeimpfte


Die Fallraten sind zwar nicht altersstandardisiert, jedoch Impfquoten bereinigt.


Die Ergebnisse sind ernüchternd und überraschend. Sowohl die doppelt Geimpften (orange) als auch die Geboosterten (rot) weisen nach diesen Fallraten mehr als doppelt so viele Covid Todesfälle als die Ungeimpften (blau) auf.


Public Health Scotland:

Vergleich Todesfälle je 1.000.000 Geimpfte versus Ungeimpfte für die Woche 05.02.-11.02.22 für Schottland, unstandardisiert

Transparenztest.de Archimedes, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report:  CoV2 Todesfälle nach Impfstatus je 1.000.000, KW06 2022, 16.02.22
Transparenztest.de Archi.medes, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report: CoV2 Todesfälle nach Impfstatus je 1.000.000, KW06 2022, 16.02.22

Die Grafik zeigt noch mal die Verhältnisse der letzten Woche mit verfügbaren Daten. Sowohl die doppelt Geimpften (orange) als auch die Geboosterten (rot) weisen mehr als doppelt so viele Covid Todesfälle auf als die Ungeimpften (blau). Bei den Geboosterten gibt es zum ersten Male die meisten Todesfälle.







Rot = Dreifach Geimpfte

Orange = Doppelt Geimpfte

Apricot = Einfach Geimpfte

Blau = Ungeimpfte


Entwicklung Todesfälle nach Impfstatus je 1.000.000

Transparenztest.de Archi.medes, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report:  CoV2 Entwicklung Todesfälle nach Impfstatus je 1.000.000, KW03-06 2022, 16.02.22
Transparenztest.de Archi.medes, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report: CoV2 Entwicklung Todesfälle nach Impfstatus je 1.000.000, KW03-06 2022, 16.02.22

Rot = Dreifach Geimpfte

Orange = Doppelt Geimpfte

Apricot = Einfach Geimpfte

Blau = Ungeimpfte


Die Grafik zeigt die Entwicklung der Todesfälle nach Impfstatus über 4 Wochen. Hier sieht man deutlich, dass über den gesamten Zeitraum die doppelt und dreifach Geimpften erheblich häufiger an Covid sterben als die Ungeimpften.


Tabelle Rohdaten & unstandardisierte Fallraten für Covid Todesfälle

Transparenztest.de, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report:  CoV2 Tabelle Rohdaten & unstandardisierte Fallraten Todesfälle nach Impfstatus je 1.000.000, KW03-06 2022, 16.02.22
Transparenztest.de, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report: CoV2 Tabelle Rohdaten & unstandardisierte Fallraten Todesfälle nach Impfstatus je 1.000.000, KW03-06 2022, 16.02.22

Die Tabelle zeigt im ersten Block die Rohdaten der Todesfälle.


Im zweiten Block werden die zugehörigen Bevölkerungszahlen nach Impfstatus genannt.


Der dritte Block zeigt die Fallraten aus Todesfällen je 1.000.000 Personen nach Impfstatus.


Der vierte Block zeigt die Abweichung in Prozent gegenüber den Ungeimpften. Es zeigt sich, dass die doppelt Geimpften teils bis zu dreifach, die Geboosterten teils mehr als zweifach so hohe Fallzahlen aufweisen als die Ungeimpften.


Public Health Scotland:

Vergleich Krankenhaus Notaufnahmen je 1.000.000 Geimpfte versus Ungeimpfte für 4 Wochen für Schottland, unstandardisiert

Transparenztest.de Archimedes, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report:  CoV2 Notaufnahmen nach Impfstatus je 1.000.000, KW02-06 2022, 16.02.22
Transparenztest.de Archi.medes, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report: CoV2 Notaufnahmen nach Impfstatus je 1.000.000, KW03-06 2022, 16.02.22

Rot = Dreifach Geimpfte

Orange = Doppelt Geimpfte

Apricot = Einfach Geimpfte

Blau = Ungeimpfte


Auch bei den Covid Notaufnahmen in Krankenhäusern zeigen sich keine Vorteile bei den Geimpften. Die Notaufnahmen bei doppelt Geimpften liegen in allen 4 Wochen gleich oder höher. In der letzten Wochen gibt es in etwa gleich viele Notaufnahmen bei Ungeimpften wie Geboosterten.


Public Health Scotland:

Vergleich Todesfälle je 1.000.000 Geimpfte versus Ungeimpfte für die Woche 05.02.-11.02.22 für Schottland, unstandardisiert

Transparenztest.de Archimedes, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report:  CoV2 Notaufnahmen nach Impfstatus je 1.000.000, KW06 2022, 16.02.22
Transparenztest.de Archi.medes, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report: CoV2 Notaufnahmen nach Impfstatus je 1.000.000, KW06 2022, 16.02.22

Die doppelt Geimpften (orange) weisen in Woche KW06 mehr Covid Notaufnahmen auf wie die anderen. Bei Ungeimpften, einfach und dreifach Geimpften gibt es ähnlich viele Notaufnahmen. Es ergeben sich so keine Vorteile der Geimpften gegenüber den Ungeimpften bei Notaufnahmen in Krankenhäusern.





Entwicklung Notaufnahmen nach Impfstatus je 1.000.000

Transparenztest.de Archimedes, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report:  CoV2 Entwicklung Notaufnahmen nach Impfstatus je 1.000.000, KW02-06 2022, 16.02.22
Transparenztest.de Archi.medes, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report: CoV2 Entwicklung Notaufnahmen nach Impfstatus je 1.000.000, KW03-06 2022, 16.02.22

Die Grafik zeigt den Verlauf über den Zeitraum von 4 Wochen. Doppelt Geimpfte müssen deutlich häufiger in die Notaufnahme. Nur die Geboosterten zeigen in drei Wochen einen besseren Verlauf als die Ungeimpften. In der letzten Woche fällt auch dieser Vorteil aus.






Tabelle Rohdaten & unstandardisierte Fallraten für Covid Notaufnahmen

Transparenztest.de, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report:  CoV2 Tabelle Rohdaten & unstandardisierte Fallraten Notaufnahmen nach Impfstatus je 1.000.000, KW03-06 2022, 16.02.22
Transparenztest.de, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report: CoV2 Tabelle Rohdaten & unstandardisierte Fallraten Notaufnahmen nach Impfstatus je 1.000.000, KW03-06 2022, 16.02.22

Die Tabelle zeigt im ersten Block die Rohdaten der Notaufnahmen.


Im zweiten Block werden die zugehörigen Bevölkerungszahlen nach Impfstatus genannt.


Der dritte Block zeigt die Fallraten aus Notaufnahmen je 1.000.000 Personen nach Impfstatus.


Der vierte und letzte Block zeigt die Abweichung in Prozent der Notaufnahmen gegenüber den Ungeimpften. Es zeigt sich, dass die Notaufnahmen bei einfach und doppelt Geimpften etwas über denen bei Ungeimpften liegen. Bei den Geboosterten gibt es in den ersten drei Wochen weniger Notaufnahmen, in der letzten Woche nahezu gleiche viele.


Transparenztest Resümee


Bisher war das letzte Argument der Impfbefürworter "aber die Impfung schützt vor schweren Verläufen und Tod". Jetzt scheint auch das wegzufallen. Nach den letzten verfügbaren PHS Daten für Schottland (in Ergänzung zu den UKHSA Daten für England) hilft auch der Booster nicht. Im Gegenteil: Geimpfte - doppelt oder dreifach geimpft - sterben häufiger an Covid als Ungeimpfte. Geht man nach den normalen Impfquoten bereinigten Fallraten gibt es bei den doppelt oder dreifach Geimpften bis zu 3fach mehr Todesfälle je 1 Mio Personen.


Die Daten basieren auf normalen Fallraten, die Impfquoten bereinigt, jedoch nicht altersstandardisiert sind. PHS gibt zwar altersbereinigte Fallraten nach Impfstatus an. Diese unterscheiden sich jedoch gerade bei den dreifach Geimpften teils erheblich von den unstandardisierten Fallraten, die das Verhältnis zwischen Todesfällen und zugehöriger Populationsgröße konkret erfassen. Letztere sind anders als die altersstandardisierten kaum manipulierbar. PHS gibt zudem keine Hinweise darauf, wie es die Altersstandisierung konkret ermittelt. Wir halten deshalb die rohen Fallraten für belastbar.


Zur Erinnerung: RKI und Destatis veröffentlichen meist nur absolute Zahlen, die nicht mit den jeweiligen Populationsgrößen in Relation gesetzt wurden. Die Maßnahmen beruhen zum großen Teil auf absoluten, nicht anteilbereinigten Daten. Ein Vergleichen ist hier nicht direkt möglich. Der Bundesbürger bekommt folglich meist nicht einmal unstandardisierte, geschweige denn altersstandardisierte Fallraten.


Aus diesem Grunde kommt den normalen Public Health Scotland PHS Fallraten je 1 Millionen einfach, doppelt oder dreifach Geimpften oder Ungeimpften hohe Bedeutung zu.


Wir haben aus verschiedenen Gründen keine vergleichbaren Daten aus Deutschland. Zum einen liegt das darin, dass

  • in Deutschland der Anteil mit unklaren Impfstatus sehr viel höher als in Schottland oder England ist (hoher Anteil unklarer Impfstatus=Daten ohne Aussagekraft)

  • in UK seit dem Freedom Day im August Ungeimpfte und Geimpfte in gleicher Weise sich bewegen können (Ansteckung)

  • Geimpfte und Ungeimpfte ähnlich häufig getestet werden (Erfassung)

Hierdurch wird die Datenqualität besser, die methodischen Fehler weniger.


Fazit: Die unstandardisierten Fallraten zeigen über einen langen Zeitraum, dass die Impfung - unabhängig ob einfach, doppelt oder dreifach - zu deutlich mehr Notaufnahmen und Todesfällen führt als bei Ungeimpften. Der Trend ist ansteigend.


Eine allgemeine oder Teil Impfpflicht in Deutschland oder anderen vergleichbaren Ländern ist nach den PHS Daten aus Schottland und nach den UKHSA Daten aus England schon aufgrund der Fremdschutz Daten zu Neuinfektionen nicht ableitbar. Jetzt fallen auch die Selbstschutz Argumente bezüglich Vermeidung schwerer Verläufe und Todesfälle weg. Eine Impfpflicht in Deutschland ist nach den aussagekräftigen PHS Daten damit nicht verantwortbar.

 

Ohne Sie geht es nicht!


Unser Ziel ist es uns alle für mehr Transparenz und Evidenz zu sensibilisieren.


Wir Bürger haben ein unabdingbares Recht darauf zu erfahren, was wann wie und aus welchen Gründen - ohne unsere Zustimmung - entschieden wird. Da selten die Informationen vollständig und nachvollziehbar gegeben werden, müssen wir wach bleiben und nachfragen.


Stärken Sie uns mit einem kleinen Beitrag den Rücken, damit wir mit Ihrer Unterstützung dies von den Verantwortlichen einfordern können.


Wir danken Ihnen hierfür herzlich an dieser Stelle, da wir aus Gründen des Datenschutzes auf Spenden nicht antworten dürfen.


Hier klicken



https://www.transparenztest.de/unterstuetzen

 

Folgen Sie uns auch auf


https://twitter.com/transparenztest


https://t.me/transparenztest


https://gettr.com/user/transparenztest

 

Quellen:

  • https://publichealthscotland.scot/media/11763/22-02-16-covid19-winter_publication_report.pdf

  • https://publichealthscotland.scot/media/11807/22-02-09-covid19-winter_publication_report-revised.pdf

  • https://publichealthscotland.scot/media/11804/22-02-02-covid19-winter_publication_report-revised.pdf

 

Unsplash: Tom Hills