Public Health Scotland: Mehr Neuinfektionen bei Dreifach Geimpften

23. Februar 2022


Die Daten von Public Health Scotland (PHS) zeigen für Schottland - ähnlich wie die Daten der Gesundheitsbehörde UKHSA für England - dass kein Fremdschutz nach Impfung besteht. Die Daten zeigen dies bei PHS ähnlich wie bei UKHSA seit Wochen bzw. Monaten. PHS stoppt nun die wöchentliche Berichterstattung. Ab sofort gibt PHS keine Rohdaten oder Fallraten für Neuinfektionen, Notaufnahmen oder Todesfälle nach Impfstatus mehr heraus.


Im aktuellen PHS Bericht vom 16.02.22 sind sowohl Doppel als auch Dreifach Geimpfte rund 1,5fach häufiger infiziert als Ungeimpfte. Die Daten sind vergleichbar, da sie je 100.000 doppelt Geimpfte / dreifach Geimpfte / Ungeimpfte berechnet sind. Zudem werden die Fallraten altersstandardisiert angegeben. Damit berücksichtigen die Fallraten auch eventuelle unterschiedliche Altersstrukturen.


Kehrtwende in Sachen Transparenz: PHS wird ab sofort Rohdaten und Fallraten nicht mehr herausgeben


PHS und UKHSA haben bisher als eine der wenigen nationalen Gesundheitsbehörden halbwegs transparente und nachvollziehbare Daten zu Neuinfektionen und Todesfälle nach Impfstatus herausgegeben.


Damit ist nun zumindest bei PHS Schluss: Ab sofort will PHS keine Rohdaten und Fallraten mehr herausgeben. Auf S. 29 des Reports vom 16.02. kündigt PHS an:

From 16 February 2022, Public Health Scotland (PHS) will no longer report COVID-19 cases, hospitalisations, and deaths by vaccination status on a weekly basis. PHS will continue to provide updates from the latest scientific analyses and reports on the effectiveness of COVID-19 vaccines. An explanation behind this decision can be found below.

PHS wird zukünftig ab sofort überprüfbare und nachrechenbare Rohdaten der Öffentlichkeit vorenthalten. Als Begründung wir u.a. der Hinweis gegeben, dass dies mißbräuchlichen Interpretationen entgegenwirken soll. Dafür will PHS "wissenschaftliche" Analysen zur Wirksamkeit der Impfungen nach Bedarf vorlegen. Das klingt unseres Erachtens nach vielen gefilterten, intransparent aufbereiteten und vor allem unvollständigen Daten.


Was kann konkreter, transparenter und evidenter als Rohdaten sein, die direkt aus der Bevölkerung kommen. Rohdaten können nicht so einfach verändert werden. Wenn sie vollständig sind, kann jeder zumindest die einfachen Fallraten ohne Altersbereinigung nachrechnen.


Der Schritt von PHS wirkt wie eine Verzweiflungstat: Zu deutlich sprechen die Fallraten gegen eine Wirksamkeit bei Neuinfektionen bzw. Fremdschutz. Vertrauen in die Impfpolitik fördert eine solche Maßnahme nicht.


Public Health Scotland:

Vergleich Neuinfektionen je 100.000 Dreifach Geimpfte, Doppel Geimpfte oder Ungeimpfte für den Zeitraum 05.02.-11.02.22 für Schottland, altersstandardisiert

Transparenztest.de, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report:  CoV2 Neuinfektionen Dreifach Geimpfte vs. Doppel Geimpfte vs.Ungeimpfte je 100.000 altersstandardisiert, KW06 2022, 16.02.22
Transparenztest.de, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report: CoV2 Neuinfektionen Dreifach Geimpfte vs. Doppel Geimpfte vs. Ungeimpfte je 100.000 altersstandardisiert, KW06 2022, 16.02.22

Violett = Dreifach Geimpfte

Grau = Doppel Geimpfte

Blau = Ungeimpfte


Wie in den Vorwochen gibt es mehr Neuinfektionen bei den Dreifach oder Doppel Geimpften gegenüber den Ungeimpften. Dies ist auch für die aktuelle Woche vom 05.-11.02.22 der Fall. Beide liegen rund 1,5fach über den Neuinfektionen der Ungeimpften.


Public Health Scotland Rohdaten und Fallraten Neuinfektionen

Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report:  CoV2 Neuinfektionen Dreifach Geimpfte vs. Doppel Geimpfte vs.Ungeimpfte je 100.000 altersstandardisiert, KW06 2022, 16.02.22
Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report: CoV2 Neuinfektionen Dreifach Geimpfte vs. Doppel Geimpfte vs. Ungeimpfte je 100.000 altersstandardisiert, KW06 2022, 16.02.22

Public Health Scotland (PHS) liefert ähnlich - und anders wie in Deutschland - transparent die Rohdaten für die Neuinfektionen. PHS nennt bis zu diesem Bericht vom 16.02. zudem die dazugehörigen Zahlen der Geimpften / Ungeimpften und ordnet diese eindeutig den Neuinfektionen zu. Hierdurch können leicht die normalen (rohen) Fallraten für Neuinfektionen berechnet werden. Die Fallraten werden sogar anders wie bei UKHSA für alle Gruppen gegeben: Für Ungeimpfte, einfach, doppelt und dreifach Geimpfte.


Anders wie die UKHSA analysiert die PHS die Daten jedoch nicht feinteilig über 8 Altersgruppen. Dafür gibt PHS die altersstandardisierte Fallraten an.

PHS spezifiziert dabei allerdings nicht die Methodik zur Ermittlung der altersstandardisierten Fallraten. In unserer Grafik haben wir dennoch diese altersbereinigten Fallraten veranschaulicht.


Anteile nach Impfstatus bei Neuinfektionen

Transparenztest.de Archimedes, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report:  CoV2 Neuinfektionen Anteile nach Impfstatus, KW02-06 2022, 16.02.22
Transparenztest.de Archimedes, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report: CoV2 Neuinfektionen Anteile nach Impfstatus, KW02-06 2022, 16.02.22

Die Grafik zeigt die Entwicklung der Anteile an Neuinfektionen nach Impfstatus über den Zeitraum von KW2 bis KW 6. Zu sehen ist, dass die Anteile der Dreifach Geimpften zunehmen, die Anteile der doppelt und Ungeimpften abnehmen.


Entwicklung Neuinfektionen nach Impfstatus je 100.000

Transparenztest.de Archimedes, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report:  CoV2 Entwicklung Neuinfektionen nach Impfstatus je 100.000, KW02-06 2022, 16.02.22
Transparenztest.de Archimedes, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report: CoV2 Entwicklung Neuinfektionen nach Impfstatus je 100.000, KW02-06 2022, 16.02.22

Violett = Dreifach Geimpfte

Grau = Doppel Geimpfte

Blau = Ungeimpfte


Die blaue Line der Ungeimpften zeigt, dass in dieser Gruppe zu jeder Zeit von KW 2-6 unterhalb der der dreifach und doppelt Geimpften liegt. Der Abstand zu den doppelt Geimpften ist erheblich.


Die unterschiedlichen Impfquoten sind berücksichtigt.

Die Daten werden je 100.000 angeben und können so leicht verglichen werden.


Übersicht der Rohdaten und Fallraten für Neuinfektionen

Transparenztest.de, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report:  CoV2 Neuinfektionen Dreifach Geimpfte vs. Doppel Geimpfte vs. Ungeimpfte Rohdaten und Fallraten, KW06 2022, 16.02.22
Transparenztest.de, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report: CoV2 Neuinfektionen Dreifach Geimpfte vs. Doppel Geimpfte vs. Ungeimpfte Rohdaten und Fallraten, KW06 2022, 16.02.22

Im PHS Report sind für die vier Gruppen der "Ungeimpften, einfach, doppelt und dreifach Geimpften" die jeweiligen Zahlen zu Neuinfektionen, Populationsgrößen und altersstandardisierten Fallraten angegeben.


Tt hat für einen Vergleich von Geimpft zu Ungeimpft zusätzlich für die vier Gruppen die unstandardisierten Fallraten ermittelt. Darüberhinaus hat Tt auch die unstandardisierte Fallrate für alle Geimpften (einfach, doppelt. dreifach) errechnet.


Public Health Scotland:

Vergleich Neuinfektionen je 100.000 Dreifach Geimpfte, Doppel Geimpfte oder Ungeimpfte für den Zeitraum 05.02.-11.02.22 für Schottland, unstandardisiert

Transparenztest.de, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report:  CoV2 Neuinfektionen Dreifach Geimpfte vs. Doppel Geimpfte vs. Ungeimpfte je 100.000 unstandardisiert, KW06 2022, 16.02.22
Transparenztest.de, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report: CoV2 Neuinfektionen Dreifach Geimpfte vs. Doppel Geimpfte vs. Ungeimpfte je 100.000 unstandardisiert, KW06 2022, 16.02.22

Violett = Dreifach Geimpfte

Grau = Doppel Geimpfte

Blau = Ungeimpfte


Auch bei den unstandardisierten Fallraten, bei der die Neuinfektionen direkt ins Verhältnis zur Populationsgröße ohne Altersbereinigung gesetzt werden, zeigen die Ungeimpften die geringsten Fallraten je 100.000. Die doppelt Geimpften weisen hier eine höhere Rate als bei den altersstandardisierten Raten auf, die dreifach Geimpften dagegen eine etwas niedrigere.


Public Health Scotland:

Vergleich Neuinfektionen je 100.000 für alle Geimpften (einfach, doppelt, dreifach) im Verhältnis zu Ungeimpften für den Zeitraum 05.02.-11.02.22 für Schottland, unstandardisiert

Transparenztest.de, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report:  CoV2 Neuinfektionen Alle Geimpfte (einfach, doppelt, dreifach)  vs. Ungeimpfte je 100.000 unstandardisiert, KW06 2022, 16.02.22
Transparenztest.de, Public Health Scotland, Scotland Winter Statistical Report: CoV2 Neuinfektionen Alle Geimpfte (einfach, doppelt, dreifach) vs. Ungeimpfte je 100.000 unstandardisiert, KW06 2022, 16.02.22

Dunkelblau = Alle Geimpfte

Hellblau = Ungeimpfte


Hinweis: Die Grafik zeigt auf der Y-Achse nicht die volle Skala der Neuinfektionen je 100.000 Geimpfte / Ungeimpfte ab 0, sondern geht erst bei 350 los. Hierdurch wirkt der optische Unterschied größer.


Alle einfach, doppelt und dreifach Geimpften zusammen zeigen als Gruppe der Geimpften eine höhere Neuinfektionsrate je 100.000 als die Gruppe der Ungeimpften. Auch hier wird deutlich, dass die Geimpften auch als Gesamtgruppe keine Vorteile gegenüber Geimpften haben.


Im Gegenteil: Nach den harten unstandardisierten Fallraten infizieren sich die Geimpften rund 15% mehr als die Ungeimpften in der KW6 in Schottland.


Transparenztest Resümee


Auch nach den PHS Daten für Schottland (in Ergänzung zu den UKHSA Daten für England) hilft auch der Booster nicht gegen Neuinfektionen. Im Gegenteil: Die Impfung scheint zu mehr Infektionen zu führen. Warum das so ist, ist eine andere Frage. Es gibt Untersuchungen, die darauf hindeuten, dass zu viele Impfungen die Immunabwehr schwächen. Dies ist allerdings ein eigenes Thema.


In England und Schottland sind alle G-Regelungen, Impfpflicht und demnächst auch noch alle sonstigen Pflichten wie Masken gestoppt worden. Nicht so in Deutschland. Mitte März sollen im Bundestag - nach inoffiziellen Meldungen am 16. und 18. März - Lesungen zur Impfpflicht stattfinden. Fremdschutz wird hier ein zentrales Thema spielen. Ohne Fremdschutz-Argument wird eine Impfpflicht voraussichtlich auch in Deutschland kaum zu rechtfertigen sein.


Die fehlenden Vorteile der doppelt und nun sogar dreifach Geimpften im Vergleich zu den Ungeimpften bei Neuinfektionen betreffen alle 1G, 2G, 3G und Impfpflicht Regelungen. Da kein Fremdschutz nachweisbar ist, gibt es auch keine haltbare Rechtfertigung für G-Regelungen und Impfpflicht.


Die Neuinfektionen betreffen somit die wichtige Frage zum Fremdschutz. Die Vorteile der Impfung bei Todesfällen betreffen dagegen den Selbstschutz und haben keine unmittelbare Wirkung auf Dritte.


Die Aussage des offensichtlich fehlenden Impfschutzes der doppelt und sogar dreifach Geimpften bei Neuinfektionen ist eindeutig:


=> Grundrechte dürfen nicht länger mit dem Argument - Ungeimpfte seien ansteckender als Geimpfte - eingeschränkt werden.


Eine allgemeine oder Teil Impfpflicht in Deutschland oder anderen vergleichbaren Ländern ist nach den PHS Daten aus Schottland und nach den UKHSA Daten aus England nicht ableitbar und damit letztlich nicht verantwortbar.

 

Ohne Sie geht es nicht!


Unser Ziel ist es uns alle für mehr Transparenz und Evidenz zu sensibilisieren.


Wir Bürger haben ein unabdingbares Recht darauf zu erfahren, was wann wie und aus welchen Gründen - ohne unsere Zustimmung - entschieden wird. Da selten die Informationen vollständig und nachvollziehbar gegeben werden, müssen wir wach bleiben und nachfragen.


Stärken Sie uns mit einem kleinen Beitrag den Rücken, damit wir mit Ihrer Unterstützung dies von den Verantwortlichen einfordern können.


Wir danken Ihnen hierfür herzlich an dieser Stelle, da wir aus Gründen des Datenschutzes auf Spenden nicht antworten dürfen.


Hier klicken



https://www.transparenztest.de/unterstuetzen

 

Folgen Sie uns auch auf


https://twitter.com/transparenztest


https://t.me/transparenztest


https://gettr.com/user/transparenztest

 

Quellen:

  • https://publichealthscotland.scot/media/11763/22-02-16-covid19-winter_publication_report.pdf

  • https://publichealthscotland.scot/media/11807/22-02-09-covid19-winter_publication_report-revised.pdf

  • https://publichealthscotland.scot/media/11804/22-02-02-covid19-winter_publication_report-revised.pdf

 

Unsplash: Katja Nemec