Paul-Ehrlich-Institut: Meldungen bei mRNA 16mal so hoch wie bei anderen Impfstoffen


Erschreckende Zahlen im aktuellen Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI):


In den letzten sieben Monaten wurden allein für Covid Impfstoffe 140% mehr Verdachtsfälle auf Nebenwirkungen, 170% mehr auf Todesfälle gemeldet als in den letzten 20 Jahren für die Gesamtheit aller in Deutschland verwendeten Impfstoffe.


Vergleicht man anteilsbereinigt je 1.000.000 Impfdosen, fallen die Zahlen der Covid Impfung vielfach (zweistellig) schlechter aus als die der anderen Impfstoffe. Für Covid Impfstoffe wurden 16mal so viele mutmaßliche Nebenwirkungen, 18mal so viele Todesfälle gemeldet als für alle Impfstoffe im Zeitraum von 2000-2020 zusammen.


Vergleich Verdachtsfälle Nebenwirkungen und Todesfälle durch Impfungen


Das Paul-Ehrlich-Institut verzeichnet in seinem neuesten Sicherheitsbericht speziell für die Covid Impfstoffe insgesamt 131.671 Meldungen mutmaßlicher Nebenwirkungen zwischen dem 27. Dezember 2020 und dem 31. Juli 2021.


Laut PEI wurden in diesem Zeitraum von sieben Monaten 92,4 Millionen Covid Impfdosen verabreicht. Das PEI registrierte für den Zeitraum der letzten 20 Jahre - vom 1. Januar 2000 bis zum 31. Dezember 2020 - für die Gesamtheit aller in diesen zwei Jahrzehnten eingesetzten rund 40 Impfstoffe genau 54.488 gemeldete Fälle mit mutmaßlichen Nebenwirkungen.


Der Journalist Florian Warweg wollte angesichts dieser Zahlenverhältnisse auf der Bundespressekonferenz vom Bundesgesundheitsministerium (BGM) wissen, wie das BMG diese eklatanten Unterschiede bei den Meldungen zu Impfnebenwirkungen bewertet und erklärt.


Bundespressekonferenz 08.09.2021

https://www.youtube.com/watch?v=yBsoYUeKT2w


Andreas Deffner vom BGM konnte offensichtlich auf diese Frage nicht antworten. Es fiel ihm nichts anderes ein als die große Masse der Covid Impf Nebenwirkungen als weitgehend harmlos darzustellen:

"Und ein sehr, sehr großer Prozentsatz der Nebenwirkungen sind ja sehr geringe, oder ja, risikoarme Nebenwirkungen gewesen."

BGM Sprecher Deffner geht dabei mit keinem Wort darauf ein, dass die Covid Impfstoffe auch bei Bleibenden Schäden und Todesfällen vielfach über den gesamten Impfungen der letzten zwei Jahrzehnte liegen.


Nachfolgend unsere Tt Analyse zum Vergleich zwischen Covid Impfstoffen und anderen Impfstoffen. Zuerst der Vergleich nach absoluten, Impfdosen unbereinigten Zahlen, so wie sie das PEI im aktuellen Sicherheitsbericht zur Verfügung stellt.


In nur 7 Monaten wurden 140% mehr Verdachtsfälle Nebenwirkungen, 170% mehr Verdachtsfälle Todesfälle für mRNA Impfungen gemeldet als für alle Impfungen der letzten 20 Jahre. Das wirkt erst einmal viel. Ein Vergleich kann aber nur realistisch erfolgen, wenn auch die Anzahl der verwendeten Impfungen bzw. Impfdosen berücksichtigt wird.


Diesen Vergleich zieht das PEI selbst nicht, obwohl das PEI nach außen hin immer mit der hohen Anzahl der Covid Impfstoffe argumentiert: die hohe Zahl der Covid Impf Nebenwirkungen sei vorwiegend oder alleine durch die hohe Zahl der Impfungen bedingt. Die hohe Zahl der Verdachtsfälle sei deshalb als normal anzusehen.


Vergleich ADR Nebenwirkungen je 1.000.000 Impfdosen

Transparenztest, Rohdaten PEI Sicherheitsbericht 19.08.21, DB-UAW Datenbank, Vergleich Covid Impfung vs. alle Impfstoffe 2000-2020 V-Nebenwirkungen je 1.000.000 Impfdosen
Transparenztest, Rohdaten PEI Sicherheitsbericht 19.08.21, DB-UAW Datenbank, Vergleich Covid Impfung vs. alle Impfstoffe 2000-2020 V-Nebenwirkungen je 1.000.000 Impfdosen

Rot = Covid mRNA Impfung bis 31.07.21

Blau = Alle Impfstoffe gesamt 2000-2020


In dieser Grafik werden die Impfstoffe in den wichtigsten Kategorien nach personenbezogenen Adverse Drug Reports (ADR) zu Nebenwirkungen bezogen auf 1.000.000 Impfdosen verglichen.


Laut Zahlen von Statista wurden 625 Millionen Dosen im Zeitraum 2003-2019 verimpft. Wir haben sicherheitshalber diese Zahl verwendet, auch wenn der Zeitraum hier etwas kleiner ausfällt. Dennoch fallen die Zahlen erschreckend aus.


Obwohl fast 7mal so viele Impfdosen für alle Impfstoffe 2000-2020 verimpft wurden, gab es nur 54.488 ADR Reports zu Verdachtsfällen gegenüber 131.671 bei den Covid Impfstoffen.


=> Covid: 1.425 ADR Reports je 1.000.000 Impfdosen

=> Andere Impfstoffe: 87 ADR Reports je 1.000.000 Impfdosen

=> 16mal so viele Verdachtsfälle bei Covid Impfstoffen gegenüber allen anderen Impfstoffen der Jahre 2000-2020.


Bei den Verdachtsfällen Nebenwirkungen liegen die Covid mRNA Impfungen somit um den Faktor 16 höher als bei allen Impfstoffen, die in Deutschland im Zeitraum 2000-2020 verimpft wurden. In Prozent ausgedrückt sind das 1.600%.



Vergleich ADR Bleibende Schäden je 1.000.000 Impfdosen

Transparenztest, Rohdaten PEI Sicherheitsbericht 19.08.21, DB-UAW Datenbank, Vergleich Covid Impfung vs. alle Impfstoffe 2000-2020 V-Bleibende Schaeden je 1.000.000 Impfdosen
Transparenztest, Rohdaten PEI Sicherheitsbericht 19.08.21, DB-UAW Datenbank, Vergleich Covid Impfung vs. alle Impfstoffe 2000-2020 V-Bleibende Schäden je 1.000.000 Impfdosen

Rot = Covid mRNA Impfung bis 31.07.21

Blau = Alle Impfstoffe gesamt 2000-2020


In dieser Grafik werden die Impfstoffe in den wichtigsten Kategorien nach ADR Report Bleibende Schäden verglichen. Auch hier bezogen auf 1.000.000 Impfdosen.


=> Covid: 20 Bleibende Schäden je 1.000.000 Impfdosen

=> Andere Impfstoffe: 1,5 Bleibende Schäden je 1.000.000 Impfdosen

=> 13,5mal so viele Verdachtsfälle Bleibende Schäden der Covid Impfstoffen gegenüber allen anderen Impfstoffen.


Bei den Verdachtsfällen "Bleibende Schäden" liegen die Covid mRNA Impfungen somit um den Faktor 13,5 höher als bei allen Impfstoffen, die in Deutschland im Zeitraum 2000-2020 verimpft wurden. In Prozent ausgedrückt sind das 1.350%.



Vergleich ADR Reports Todesfälle je 1.000.000 Impfdosen

Transparenztest, Rohdaten PEI Sicherheitsbericht 19.08.21, DB-UAW Datenbank, Vergleich Covid Impfung vs. alle Impfstoffe 2000-2020 V-Todesfaelle je 1.000.000 Impfdosen
Transparenztest, Rohdaten PEI Sicherheitsbericht 19.08.21, DB-UAW Datenbank, Vergleich Covid Impfung vs. alle Impfstoffe 2000-2020 V-Todesfälle je 1.000.000 Impfdosen

Rot = Covid mRNA Impfung bis 31.07.21

Blau = Alle Impfstoffe gesamt 2000-2020


In dieser Grafik werden die Impfstoffe nach gemeldeten mutmaßlichen Todesfällen verglichen. Auch hier bezogen auf 1.000.000 Impfdosen.


Bei den mutmaßlichen Todesfällen bezogen auf 1.000.000 Impfdosen gibt es bei Covid Impfungen 18mal so viele wie bei allen anderen Impfstoffen, die in Deutschland im Zeitraum 2000-2020 verimpft wurden. In Prozent ausgedrückt sind das 1.800%.


PEI: Starke Meldeverzüge von Verdachtsfällen von Covid Impfnebenwirkungen


In den Niederlanden gibt es vielfach mehr gemeldete Verdachtsfälle an die nationale Behörde LAREB und an die Europäische Arzneimittelagentur EMA.


Die Niederlande melden zeitweise 18mal so viele Verdachtsfälle je 1.000.000 Einwohner als das deutsche PEI an die EMA. Auf diesen eklatanten Meldeverzug des PEI haben wir bereits hingewiesen.


Meldungen EU Länder an EMA nach

Anzahl Verdachtsfälle je 100.000 Impfdosen

https://twitter.com/waukema/status/1412733422523518976/photo/1
https://twitter.com/waukema/status/1412733422523518976/photo/1

Die Grafik zeigt die Anzahl der von den nationalen Behörden gemeldeten Verdachtsfälle an die EMA. Für einen realistischen Vergleich wird der Kennwert "Verdachtsfälle je 100.000 Impfdosen" verwendet.


Gerade das deutsche Paul-Ehrlich-Institut weist in der EU besonders hohe Meldeverzüge an die EMA auf.


Impfnebenwirkungen.net Report 03.09.21, Meldeverzuege an die EMA
Impfnebenwirkungen.net Tagesreport 03.09.21, Meldeverzüge an die EMA

Wir berichteten über die Meldeverzüge zur EMA und bzgl. der Safevac app. Viele Verdachtsfälle kommen so zu spät oder nicht bei der EMA an. Eine Meldung von Betroffenen oder von Arztpraxen/ Kliniken direkt an die EMA ist von Deutschland aus nicht möglich. Es geht alles über das PEI.


Transparenztest Resümée


Schon beim Vergleich mit den absoluten Daten erscheinen die Covid Impfstoffe auffällig hohe Zahlen von Impf Nebenwirkungen zu produzieren. Richtig auffällig wird dies aber vor allem, wenn man Impfdosen bereinigt den Vergleich zieht. Warum dies das PEI nicht selbst macht und grafisch veranschaulicht, ist leicht nachvollziehbar: zu offensichtlich ist die Schieflage.


Damit ist auch für Deutschland durch offizielle PEI Zahlen belegt, dass die Covid Impfungen gegenüber bisherigen etablierten Impfungen bei den gemeldeten Verdachtsfällen zu Nebenwirkungen um ein Vielfaches (zweistelliger Faktor) höher liegt. Dies gilt sowohl für die "normale" Nebenwirkungen, aber auch für Bleibende Schäden oder gar Todesfälle.


Was bleibt uns Bürgern? Eine Möglichkeit ist, dass wir unsere Direktkandidaten für die anstehende Bundestagswahl ansprechen auf diese Sachverhalte schnellstmöglich zu reagieren und Klärung in den Parlamenten und Ausschüssen einzufordern:

  • Warum werden die Landtags- und Bundestagsabgeordneten nicht selbst aktiv und stellen entsprechen Anträge auf Aufklärung?

  • Wie lange können die großen Medien diese Schieflagen noch weiter ignorieren?

  • Warum recherchieren die großen Medien nicht investigativ zu diesem Themenkomplex, welcher die Gesundheit aller Bürger weltweit betrifft?

Ohne Sie geht es nicht!


Unser Ziel ist es uns alle für mehr Transparenz und Evidenz zu sensibilisieren.


Wir Bürger haben ein unabdingbares Recht darauf zu erfahren, was wann wie und aus welchen Gründen - ohne unsere Zustimmung - entschieden wird. Da selten die Informationen vollständig und nachvollziehbar gegeben werden, müssen wir wach bleiben und nachfragen.


Stärken Sie uns mit einem kleinen Beitrag den Rücken, damit wir mit Ihrer Unterstützung dies von den Verantwortlichen einfordern können.


Wir danken Ihnen hierfür herzlich an dieser Stelle, da wir aus Gründen des Datenschutzes auf Spenden nicht antworten dürfen.


Hier klicken



https://www.transparenztest.de/unterstuetzen

Folgen Sie uns auch auf


https://twitter.com/transparenztest


https://t.me/transparenztest

Quellen:

  • PEI Sicherheitsbericht vom 19.08.21

  • https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-bis-31-07-21.pdf?__blob=publicationFile&v=6

  • Datenbank mit Verdachtsfällen von Impfkomplikationen (DB-UAW)

  • http://52625146fm.pei.de/fmi/webd/#UAWDB

  • https://www.pei.de/DE/arzneimittelsicherheit/pharmakovigilanz/uaw-datenbank/uaw-datenbank-node.html

  • https://de.statista.com/statistik/daten/studie/467046/umfrage/impfstoffverbrauch-in-deutschland/

  • RT Deutsch 08.09.21: Wieso gibt es für 2021 mehr Meldungen über Impfnebenwirkungen als in den letzten 20 Jahren zusammen?

  • https://www.youtube.com/watch?v=yBsoYUeKT2w

  • https://de.rt.com

  • https://twitter.com/waukema/status/1412733422523518976/photo/1

  • https://www.adrreports.eu/de/background.html

  • https://www.adrreports.eu/de/understanding_reports.html

  • http://www.adrreports.eu/de/search_subst.html

  • Impfnebenwirkungen.net Tagesreport 03.09.21