Delta Variante Sars CoV 2: Sterben Geimpfte 6x häufiger als Ungeimpfte?


Wie gut schützen die Covid Impfungen vor der Delta Variante?


Sind die eindringlichen Impfappelle hierzulande gerechtfertigt um der Delta-Variante her zu werden?


Impfbefürworter wie Karl Lauterbach glauben offensichtlich, dass Delta gefährlich ist und Impfung vor der Delta Variante schützt:


"Delta Variante ist 1,8-4 fach ansteckender als Ursprungsvariante. Das lässt ahnen, welche Katastrophe wir erlebt hätten, wenn die Pandemie mit der Delta Variante begonnen hätte. Leider werden noch andere Varianten kommen. Die Pandemie ist lange nicht vorbei, über 5 Mrd Ungeimpfte"

https://twitter.com/Karl_Lauterbach/status/1406968513642827776


Die neuen Zahlen des Public Health England Berichtes dämpfen jedoch die Erwartungen an einen Impfschutz.


UK: Impfung hilft nicht gegen Delta-Erkrankungen

Report Public Health England, SARS CoV2 Delta Variante Mehr Tote bei Geimpften zu Ungeimpften, 11.6.21
Quelle: Report Public Health England, SARS CoV2 Variants, Delta Deaths Vaccinated, 11.6.21

Verstecktes wichtiges Ergebnis der Zahlen: Delta Erkrankungen bei Einfach- und Doppelt-Geimpften wurde in 17.642 Fällen bestätigt. Das sind 33 Prozent aller Fälle der Erkrankten (53.177 verwertbare Proben). Das heißt nichts anderes das rund ein Drittel der Erkrankten Einfach- oder doppelte Geimpfte sind. Betrachten wir die Einfachgeimpften mit länger als 21 Tagen und die Doppelt Geimpften sind es noch 25% der Erkrankten Selbst wenn wir nur die Doppel Geimpften betrachten machen diese noch 8% der Erkrankten Deltafälle aus.


Wie ist das möglich? Die Impfung sollte doch gegen die Delta Variante schützen. Das macht sie offensichtlich aber nicht.


Geimpfte sterben mehr als Ungeimpfte bei Deltaerkrankungen


Bei den 35.521 Delta Fällen, die nicht geimpft wurden, sterben nur 34. Das entspricht einer Sterblichkeits-Rate (CFR Case Fatality Rate) von 0,10%. Bei den 4.087 doppelt Geimpften sterben 26. Das macht eine CFR von 0,64% aus.


Die CFR Sterblichkeitsrate berücksichtigt nicht die Dunkelziffer der nicht entdeckten oder wieder genesenen Delta Erkrankten. Anders dagegen die IFR Infection Fatality Rate die mittels Antikörpertest-Studien auch die Dunkelziffer miterfasst. Diese liegt erfahrungsgemäß deutlich niedriger, oft um einen Faktor plus minus 10. Die Sterblichkeitsraten würden demnach dann deutlich sinken und offenbaren nur eine in der Letalität schwache Virusmutante.


Die Doppelt Geimpften würden demnach sechsmal häufiger sterben, wenn sie erkranken. Die Datenbasis ist allerdings zu gering um belastbare Aussagen machen. Es sterben derzeit glücklicherweise einfach zu wenige an der DeltaVariante um hier eine verläßliche Aussage zu treffen.


Das kann natürlich mehrere Gründe haben. Das Argument, dass Geimpfte prinzipiell älter sind als Ungeimpfte, scheint eher nicht zu stimmen.


Hier sprechen u.a. die von der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA ermittelten Altersgruppen bei gemeldeten Verdachtsfällen von Nebenwirkungen bei Covid Impfstoffen dagegen. Ein Blick auf Astrazeneca, da dieser Impfstoff in UK zum Großteil verimpft wurde:


EMA Nebenwirkungen bei Astrazeneca nach Altersgruppen

EudraVigilance Datenbank, Astrazeneca Nebenwirkungen nach Alter, 12.6.21
Quelle: EudraVigilance, Astrazeneca categories by age, 12.6.21

Die mittlere Altersgruppe (dunkelviolett) von 18-64 dominiert fast jede der 27 Kategorien. Die Gruppe mit 85 Jahren oder älter (grau) kommt nur bei wenigen Gruppen erkennbar vor und wenn dann vergleichsweise geringe Zahlen.


EMA Todesfälle bei Astrazeneca nach Altersgruppen

EudraVigilance Datenbank, Astrazeneca Tote nach Altersgruppen, 12.06.21
Quelle: EudraVigilance, Astrazeneca death by age, 12.06.21

Hier sind für die Gruppe im Alter 18-64 Jahre rund 120 Todesfälle gelistet. Die Gruppe über 85 kommt auf etwas weniger. Der Altersdurchschnitt und auch der Altersmedian liegt bei Astrazeneca Impftoten sicherlich niedriger als bei den normalen Covid Toten.


Vergleicht man hier die Sterblichkeit der Covid Toten in Deutschland so liegt z.B. nach den RKI Zahlen, Stand 15.06.21, der Altersmedian über alle Covid Tote seit Beginn der Pandemie bei 84!

RKI Report Tab. 6, Übermittelte Todesfälle nach Alter, Altersmedian 84 Jahre, 15.06.21
Quelle: RKI Report Tab. 6, Übermittelte Todesfälle nach Altersgruppen, 15.06.21


UK Covid 19 Sterblichkeit nach Todesfällen / 1 Million Menschen / Tag

Ourworldindata, UK Todesfälle Verlauf nahe Null-Linie, 19.6.21
Quelle: Ourworldindata, UK Todesfälle Verlauf, 19.6.21

Wie man aus dem Verlauf der Covid Sterblichkeit ersehen kann hat sich der Verlauf nahezu der Null-Linie angenähert. Es kommt zu 0,16 Todesfälle auf 1 Million Menschen pro Tag.


Für eine Risiko-Nutzen Abwägung einer Impfung müssen hier die derzeit geringe Sterblichkeit mit den möglicherweise nicht unerheblichen Nebenwirkungen vorgenommen werden.


Die derzeitigen vielfältigen und umfassenenden Verdachtsmeldungen an Nebenwirkungen aller großer Arzneimittel-Monitoring Systeme wie WHO Datenbank VigiAccess, EMA Datenbank EudraVigilance und US VAERS sollten hierbei aktiv kommuniziert und berücksichtigt werden


Bei Kindern wird das bei der Delta Variante vermutlich sehr fraglich. Hier sollte auch immer die hohe T-Zellen Abwehr / Immunität bei Kindern mit berücksichtigt werden.



Transparenztest Resümmé


Wichtig: Nach den neuesten Zahlen von UK PHE erkranken auch Geimpfte an der Delta Variante. Geimpfte (einfach/doppelt) machen hier rund ein Drittel aus. Selbst bei doppelt Geimpften sind es derzeit 8%.


Den UK PHE Daten nach verlief die Delta-Variante bei Doppel-Geimpften bisher sechsmal tödlicher als bei Ungeimpften. Unterschiedliche Altersgruppen können hier zudem eine Rolle spielen. Die Datenbasis ist zudem noch zu gering, um belastbare Aussagen zu machen. Glücklicherweise sterben nach CFR Kennwert und absoluter Zahl - 73 Todesfälle - bisher kaum Leute an Delta in UK.


Nach EMA Daten dürfte das Durchschnittsalter bei gemeldeten Todesfällen und Nebenwirkungen bei Geimpften weniger hoch sein, als gedacht.


Für eine Risiko-Nutzen Abwägung einer Impfung müssen die geringe Sterblichkeit mit den möglicherweise nicht unerheblichen Nebenwirkungen der Covid Impfungen vorgenommen werden.


Bei Kindern wird das bei der Delta Variante vermutlich sehr fraglich. Hier sollte auch immer die hohe T-Zellen Abwehr / Immunität bei Kindern mit berücksichtigt werden.


Die Public Health England


Zahlen werfen naheliegende Fragen auf:

  • Warum erkranken Geimpfte trotz einer Covid 19 Impfung?

  • Warum erkranken Geimpfte (doppelt Geimpfte) bisher sechsmal häufiger als Ungeimpfte?

  • Wie sind die UK Zahlen auf die Risiko-Nutzen Abwägung für oder gegen eine Impfung - vor allem bei Kindern - bei der Delta Variante zu berücksichtigen?

Ohne Sie geht es nicht!


Unser Ziel ist es uns alle für mehr Transparenz und Evidenz zu sensibilisieren.


Wir Bürger haben ein unabdingbares Recht darauf zu erfahren, was wann wie und aus welchen Gründen - ohne unsere Zustimmung - entschieden wird. Da selten die Informationen vollständig und nachvollziehbar gegeben werden, müssen wir wach bleiben und nachfragen.


Stärken Sie uns mit einem kleinen Beitrag den Rücken, damit wir mit Ihrer Unterstützung dies von den Verantwortlichen einfordern können.


Wir danken Ihnen hierfür herzlich an dieser Stelle, da wir aus Gründen des Datenschutzes auf Spenden nicht antworten dürfen.


Hier klicken



https://www.transparenztest.de/unterstuetzen


Quellen: